Über den Autor

Christian Konert studierte von 2005 – 2010 Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Während dieser Zeit war er wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Christian Schröder (Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht) und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Kanzlei Flöther & Wissing in Halle (Saale).

Nach der bestandenen ersten juristischen Prüfung nahm er das Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Naumburg auf. Auch während dieser Zeit war er wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Kanzlei Flöther & Wissing.

Nach der bestandenen zweiten juristischen Prüfung wurde er zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und nahm eine anwaltliche Tätigkeit in der Kanzlei Flöther & Wissing auf. Zum 01.05.2013 wurde er zum Richter auf Probe ernannt und dem Landgericht Stendal zugewiesen, wo er als Straf- und Zivilrichter tätig war. Im Oktober 2016 erfolgte die Ernennung zum Richter am Amtsgericht bei dem Amtsgericht Aschersleben, wo Herr Konert Straf-, Bußgeld- und Familiensachen bearbeitete. Im April 2019 erfolgte eine Abordnung an das Landgericht Magdeburg, wo er der 9. Zivilkammer (allgemeines Zivil-, Presse- und Arzthaftungsrecht) angehörte. Die Abordnung endete zum 31.12.2019. Seit dem 01.01.2020 nahm Herr Konert wieder die Aufgaben eines Straf-, Bußgeld- und Familienrichters bei dem Amtsgericht Aschersleben wahr.

Zum 15.08.2020 erfolgte die Abordnung zum Zwecke der Erprobung an das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalts. Hier ist Herr Konert derzeit als Vizepräsident des Landesjustizprüfungsamtes tätig.

Nebenamtlich ist Herr Konert seit 2015 Mitglied des Landesjustizprüfungsamt des Landes Sachsen-Anhalt für die erste juristische und die zweite juristische Prüfung. Diese Tätigkeit wird aufgrund der Abordnung derzeit als Hauptamt weitergeführt. Seit 2019 ist er nebenamtlicher Arbeitsgemeinschaftsleiter für Rechtsreferendare für die Einführungs AG und den Ergänzungsvorbereitungsdienst.